Zwölfernhorn Wandern Ausblick
Draußen unterwegs

Zwölferhorn Wandern am Wolfgangsee

Das Zwölferhorn (1521 m) ist nicht ohne Grund einer der beliebtesten Berge am Wolfgangsee. Na gut, meistens ist dahinter nicht die Absicht auf das Zwölferhorn rauf zu Wandern sondern mit der Zwölferhorn Bahn raufzufahren. Für „nur“ 26€ ist die Berg und Talfahrt hier zu haben.  Aber genau deswegen finde ich die Tour und vor allem den Ausblick auch so schön. Der Gipfel ist zwar oft, von den Bahngästen, überlaufen aber am Weg rauf sind nur wenige unterwegs.

Einmal hatte ich am Gipfel leichte Schmerzen im Knie, da aber selbst die Talfahrt alleine 18€ kostet habe ich mich dann lieber für durchbeißen entschieden 😀 . 

Es gibt verschiedenste Touren zur Auswahl die auf oder rund um das Zwölferhorn führen. Hier mal meine Lieblingsroute die über den Elferstein (1376 m) hinaufführt.

Anfahrt und Parken zum Wandern am Zwölferhorn über den Elferstein

Von der Autobahn A1 die Abfahrt Mondsee nehmen und dann immer auf weiter auf der Bundesstraße bis Sankt Gilgen. Der Parkplatz befindet sich dort auf der rechten Seite im Breitfeldweg. Das ist nur ein paar hundert Meter nach der Talstation der Zwölferhornbahn. Das Parken kostet um die 3€ für den gesamten Tag.

Aufstieg Zwölferhorn Wandern

Zwölferhorn Wandern erster Blick auf den Wolfgangsee
Erster Ausblick auf den Wolfgangsee.

Dieser Aufstieg dauert in etwa um die 2 Stunden. Vom Parkplatz geht es erst mal nach oben die asphaltierte Straße in Richtung Wald entlang. Bei dem gelben Schild mit den vielen Wanderwegen gibt es die Entscheidung zwischen dem roten (leichter) und dem schwarzen Weg (ein bisschen schwerer bzw. steiler) auf das Zwölferhorn. Wir folgen dem schwarzen Pfeil in den Wald, wo der Schotterpfad startet. Der breitere Weg der öfter den Wanderweg kreuzt ist übrigens im Winter eine Skipiste. 

Über einige Steile Stufen führ der schwarze Weg, am Felsen entlang, recht schnell nach oben. An einem heißen Tag erwartet einen hier schon mal der erste Schweißausbruch 😉 . Dafür gibt es danach gleich den ersten schönen Ausblick auf den Wolfgangsee und ein gemütliches Bankerl.

Es geht dann weiter nach oben bis zum Berggasthaus Weißwand. Danach wird der Weg wieder breiter, da es über die Forststraße und erst dann wieder im Wald weiter geht. Teilweise geht es dann wieder über die Forststraße nach oben bis zur Sausteigalm.  Hier links halten Richtung Elferstein

Hier führt der schmale Pfad immer in der Nähe der Felskante entlang nach oben und gibt immer wieder die Aussicht auf den Wolfgangsee frei. 

Der Weg führt dann weiter bis zu einer großen Wiese, dem Sattel, zum Zwölferhorn einfach weiter nach oben Wandern. Aber unbedingt einen Stop einlegen für diesen Blick:

Zwölferhorn Ausblick Wandern

Nach ein paar Höhenmeter, jetzt umgeben von den Seilbahn Fahrern, nach oben und schon ist das Gipfelkreuz erreicht. In der Franzl’s Hütte knapp unter dem Gipfel gibt es links ein paar Liegestühle mit Kühlschrank Selbstbedienung für eine schnelle Erfrischung.

Abstieg vom Zwölferhorn

Danach gehts den Schotterpfad, der von der Hütte nach unten führt, bergab bis zur Sausteigalm. Bergab gehen finde ich persönlich immer unangenehmen und so sind die Höhenmeter nach unten schnell zurückgelegt. Ab hier trifft der Schotterweg wieder auf den Wanderpfad nach unten bis schließlich wieder der Parkplatz erreicht ist. Danach geht es gleich weiter zum nächsten Parkplatz am See für die wohlverdiente Erfrischung.

Weitere Wandertouren in der Nähe

Im Salzkammergut gibt es ein paar wirklich schöne Berge direkt am See. Ich liebe es vom Gipfel direkt auf den See schauen zu können und vor allem auf das Schwimmen direkt nach der Wanderung. Hier sind noch ein paar schöne Tourenvorschlage in der Nähe:

Gefällt dir der Beitrag, dann teile ihn gerne:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.